Minimalismus

 

24.07.2010

Was ist Minimalismus?

Von , Nürnberg
 

Ursprünglich bedeutet Minimalismus, ausschließlich zu konsumieren, was man zum Leben benötigt.

Es gibt jedoch viele unterschiedliche Arten, wie man Minimalismus in sein Leben integrieren kann, und unterschiedliche Motive, dies zu tun.

Gründe für eine minimalistische Lebensweise können sein: Spiritualität, Gesundheit, mehr Zeit für Freunde und Familie, Stress verringern, Sparsamkeit (und damit schneller zu erreichende finanzielle Unabhängigkeit), Reduktion des persönlichen „ökologischen Fußabdrucks“, Kultivierung von Bedürfnislosigkeit, das Ablegen von Verantwortung oder weil man einfach Freude daran hat.

Minimalismus bedeutet nicht, in Armut zu leben, sondern nur zu besitzen, was man persönlich braucht, um ein freudvolles Leben zu führen, und alles aus seinem Leben zu verbannen, was nicht zur Steigerung der Lebensqualität beiträgt sondern Ablenkung oder sogar Stress bedeutet.

Minimalismus kann auch bedeuten, daran zu arbeiten, nicht mehr Zeit gegen Geld zu tauschen, sondern ein passives Einkommen zu generieren, indem man möglichst viele Arbeitsschritte effizienter gestaltet und optimalerweise komplett automatisiert.

Insofern kann Minimalismus dazu beitragen, ein freies Leben zu führen, in dem man wohnen und arbeiten kann wann und wo immer man möchte.

Minimalismus bedeutet, die scheinbare Sicherheit des Materiellen als Illusion zu erkennen.

Minimalismus bedeutet, zu erkennen, dass die schönsten Dinge im Leben keine Gegenstände sind.

Minimalismus bedeutet, sich voll und ganz auf das Wesentliche im Leben zu konzentrieren, und kann daher dazu beitragen, Ziele schneller zu erreichen und glücklicher zu leben.

Minimalismus bedeutet, herauszufinden, wie viel wir tatsächlich für ein gutes Leben benötigen. Das macht uns weitestgehend unabhängig von der wirtschaftlichen Entwicklung, was gerade im Hinblick auf die gegenwärtige Weltwirtschaftskrise von großer Bedeutung sein kann.

Minimalismus bedeutet, gesund zu essen und auf ungesunde oder „sinnlose“ Nahrung zu verzichten.

Minimalismus bedeutet, erfolgreicher zu werden, in dem, was man tut – oder überhaupt erst erfolgreich zu werden.

Was Minimalismus NICHT bedeuten soll:

Minimalismus bedeutet nicht, ein bedeutungsloses, “leeres” Leben zu führen, sondern nur den Dingen Raum zu geben, die einem wichtig sind und sich voll und ganz auf das zu konzentrieren, was einem Freude macht.

 

Minimalismus

Suchen:   

Startseite · Psychologie · Persönlichkeitsentwicklung · Minimalismus · English · Zitate

URL: https://alex.pt/345 · RSS-Feeds · Kontakt ·