Persönlichkeitsentwicklung

 

02.07.2010

Nie mehr "Ja". Entweder "NATÜRLICH!" oder "Nein".

Von
 

Denjenigen unter euch, die sich oft übermäßig verplant oder wie zerrissen fühlen, wird vielleicht eine neue Philosophie gefallen, die ich ausprobiere:

Wenn ich zu etwas nicht “NATÜRLICH!” sagen kann, dann sage ich “Nein”.

Das bedeutet: Bei der Entscheidung, ob ich mich zu etwas verpflichten soll, gebe ich, wenn ich nicht das Gefühl habe “Wow! Das wäre echt toll! Absolut! Natürlich!”, die Antwort “Nein”.

Wenn du zu den meisten Dingen “nein” sagst, bleibt genug Raum in deinem Leben, um dich wirklich bei den seltenen Gelegenheiten, bei denen du “NATÜRLICH” sagen willst, zu engagieren.

Wir haben alle viel zu tun. Wir haben uns alle zu viel aufgehalst. Zu weniger Dingen “ja” zu sagen ist die Lösung.

Ein Beispiel:

Ich wollte jemand für ein langfristiges Projekt einstellen. Es gab viele Bewerber. Ich habe das Für und Wider abgewogen. Keiner hat mich von den Socken gehauen, aber ich hatte das Gefühl, ich müßte einen der Bewerber auswählen.

Stattdessen habe ich alle abgelehnt und die Suche noch einmal auf einem anderen Weg begonnen. Dabei habe ich jemand wirklich Großartigen gefunden, der ideal ist und ich bin begeistert davon, mit der Person zu arbeiten.

Ich sollte in den nächsten Monaten drei Musiktagungen besuchen. Sie befanden sich auf der ganzen Welt verstreut und es hätte mich viele teure Tage in Flugzeugen und Hotels gekostet, dabei zu sein. Aus Gewohnheit oder einem Gefühl der Verpflichtung hatte ich allen zugesagt.

Aber dann habe ich erkannt, dass keine davon bei mir das Gefühl “NATÜRLICH” auslöste und deshalb habe ich allen drei abgesagt. Sie sind ein bisschen enttäuscht, aber ich konnte mir so 12 Tage in meinem Kalender freimachen! 12 Tage! Weißt du, wie viel ich mit 12 freien Tagen machen kann? Vielleicht könnte ich Muckwork starten! Nun, das ist ein “NATÜRLICH”!

Ich habe mir Gedanken darüber gemacht, wo ich leben sollte. Ich hatte viel Gutes über Vancouver und Sydney gehört. Ich interessierte mich für Hongkong und Florianópolis. Aber als ich nach New York City kam, hatte ich sofort ein so starkes Gefühl von “NATÜRLICH”, dass ich dort blieb.

9, 10 oder 1

Das großartige Buch Personal Development for Smart People fordert dich auf, über die verschiedenen Bereiche deines Lebens (Karriere, Beziehungen, Seele, Gesundheit, etc.) nachzudenken und deine Zufriedenheit in jedem Bereich von 1 bis 10 zu bewerten.

Aber der Vorschlag danach hat mich beeindruckt: Es wird gesagt, man solle zu allen Bereichen, die man mit 5, 6, 7 oder 8 bewertet hat, zurückgehen – und die Bewertung mit einer 1 ersetzen! Dass wir uns nie mit “gar nicht so schlecht” begnügen sollten – und uns stattdessen dem, was wir wirklich wollen, stellen sollten.

In anderen Worten: Nicht länger “Ja”. Entweder “NATÜRLICH!” oder “Nein”.

 

Persönlichkeitsentwicklung

Suchen:   

Startseite · Psychologie · Persönlichkeitsentwicklung · Minimalismus · English · Zitate

URL: https://alex.pt/316 · RSS-Feeds · Kontakt ·