Psychologie

 

17.02.2012

Angst, kein Handy dabei zu haben?

Von
 

Eine Umfrage aus Großbritannien hat ergeben, dass mittlerweile 66 Prozent der Briten “Angst” davor haben, unterwegs mobil nicht erreichbar zu sein, zum Beispiel weil sie das Handy zu Hause gelassen oder vergessen haben, weil sie kein Netz haben, der Akku oder das Guthaben leer ist oder das Handy verloren gegangen ist oder gestohlen wurde.

Diese Kein-Handy-Angst nennt sich Nomophobie, vom Englischen “No Mobile Phone – Phobia”.

Die Umfrage, die mit 1.000 Leuten durchgeführt wurde, hat ergeben, dass die Angst, nicht erreichbar zu sein, mit zunehmendem Alter abnimmt. Oder man könnte auch sagen, dass jüngere Menschen eben schon zu sehr daran gewöhnt sind, immer und überall erreichbar zu sein und es deshalb als Stress empfinden, wenn sie es nicht sind.

Am meisten von der Angst betroffen sind demnach 18 bis 24-Jährige.

1 ‘Nomophobia’ up as more folks fear being mobileless

2 66% of the population suffer from Nomophobia the fear of being without their phone

3 Nomophobia is the fear of being out of mobile phone contact – and it’s the plague of our 24/7 age

4 Wikipedia: Nomophobia


Keine Werbung: Kaufen Sie Weihnachtsgeschenke bei Amazon? Wie wäre es, wenn Sie zumindest einige der Artikel stattdessen bei buecher.de oder sogar gebraucht bei booklooker.de kaufen würden? Welche Vorteile könnte es für unsere Gesellschaft haben, wenn Ihr Geld nicht in Steueroasen weitergeleitet wird?

Reine Werbung: Wenn Sie trotzdem bei Amazon kaufen werden, können Sie mich unterstützen, indem Sie über diesen Link einkaufen, z. B. dieses süße Büchlein über das sich eigentlich jeder freut. Dann bekomme ich ein bisschen Provision, die mir hilft, diese ansonsten werbe- und datensammelfreie Website zu finanzieren.

 

Psychologie

Suchen:   

Startseite · Psychologie · Persönlichkeitsentwicklung · Minimalismus · English · Zitate

URL: https://alex.pt/870 · RSS-Feeds · Kontakt ·